Vorübergehende Schließung des Freizeitbad Woliday ab Montag, 29. August 2022

Seit dem 8. August ist der europäische Gasnotfallplan in Kraft. Auf vorerst noch freiwilliger Basis sollen die 27 Mitgliedsländer ihren Gaskonsum bis Ende März 2023 freiwillig um 15 Prozent reduzieren. Dadurch und angesichts der drohenden Gasnotlage in der kommenden Heizperiode sind alle Energieverbraucher zu erheblichen Einsparungen angehalten.

Die Bäder- und Servicegesellschaft Bitterfeld-Wolfen mbH hat bereits zahlreiche Einspar-Potenziale gehoben. Diese Maßnahmen reichen leider nicht aus. Deshalb wird das Freizeitbad „Woliday“ mit allen seinen Bereichen bis zur nachhaltigen Entspannung auf den Energiemärkten ab Montag, dem 29. August 2022 zeitweilig geschlossen werden.

Der Hallenbadbereich des Sportbads Bitterfeld wird ab dem Schließtag des Woliday vorerst weiterhin offengehalten.
Dort finden weiterhin das öffentliche Schwimmen, das Schulschwimmen, Vereinsschwimmen und Rehasport statt. Des Weiteren wird seitens der BSG geprüft, Schwimmkurse, Babyschwimmen und Aquafitness im Sportbad Bitterfeld zusätzlich anzubieten.

Der Saunabereich bleibt geschlossen. Infos zu den Sportbad Öffnungszeiten gibt es unter www.sportbad-bitterfeld.de.

Die Bäder- und Servicegesellschaft bittet sehr um Verständnis für die zweifellos drastische und bei einigen Mitbürger/-innen unpopuläre Maßnahme. Sie trägt allerdings bei, extremere Energieeinspargebote für Wirtschaft und Haushalte möglichst abzuwenden.

Sämtliche Gutscheine behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit und auch die Sputnik Spring Break Tour am 10. September 22 wird auf der Außenfläche stattfinden.